Pastasalat mit warmen Pilzen, getrockneten Tomaten und Feta

Was gibt es Schöneres, als im Sommer mit Freunden im Garten zu grillen und einen fantastischen Abend zu erleben? Nichts! Nicht einmal dieses tolle Rezept könnte dagegen ankommen, allerdings kann es so einen Grillabend kulinarisch wirklich aufpeppen. Einfach, knackig und unglaublich frisch und lecker – doch probiert selbst!

DSC_0253~2Ihr braucht für etwa 4-5 Personen:

500g                   Fussili (Vollkorn oder aus Reismehl)

200g                   getrocknete Tomaten im Glas

500g                   Champignons

250g                   Fetakäse

5 Handvoll       frischen Babyspinat

2                          Frühlingszwiebeln

1                          Knoblauchzehe

1                          Zitrone

Salz, Pfeffer, Olivenöl, Basilikum und Chiliflocken

Zuerst kocht ihr die Nudeln. Währenddessen bratet ihr die Champignons mit etwas Öl in der Pfanne an – ganz, nicht geschnitten. Giesst einen Schluck Wasser nach etwa 1 min. dazu und dünstet sie ca. 10 min. bis sie weich sind.

Dann schiebt ihr die Pfanne einfach auf die Seite und schneidet die getrockneten Tomaten in feine Streifen, ebenso die Frühlingszwiebeln. Nun, wenn die Nudeln fertig sind, giesst ihr das Wasser ab und gebt sie in eine grosse Schüssel. Fügt die geschnittenen Tomaten hinzu, die Frühlingszwiebeln, die Champignons und den Babyspinat. Krümelt den Fetakäse über alles – geht am besten mit den Händen.

Mit Knoblauch, Olivenöl, Chiliflocken und Zitronensaft abschmecken – allenfalls noch nachsalzen. Frisches Basilikum dazu und dann einfach mischen und am besten gleich essen!!!

Lasst es euch schmecken!

Advertisements

2 Gedanken zu “Pastasalat mit warmen Pilzen, getrockneten Tomaten und Feta

  1. Hallo Lisi

    Heute Mittag habe ich den Pastasalat gleich ausprobiert. Da ich nicht alle Zutaten zu Hause hatte, musste ich ein bisschen improvisieren: statt der getrockneten Tomaten habe ich „urige“ schwarze Oliven und anstelle des Blattspinats Nüsslisalat verwendet. Außerdem ein bisschen Kreuzkümmel! Hat mit deinem „Grundrezept“ sehr gut geschmeckt! Danke für deine Tipps!

    Alles Liebe nach Zürich
    Tante Ruth

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Ruth, das klingt super lecker!!! Natürlich kann man alles variieren und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Schwarze Oliven kann ich mir auch gut vorstellen, muss ich auch mal machen. Falls du es noch einmal machst, probier es mit getrockneten Tomaten auch noch, das ist das i-Tüpfelchen :)
    Bis ganz bald im Ländle

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s