Sommerpasta und KEIN Smartphone für alle Fälle

Standard im Restaurant: Vis a vis sitzt ein Pärchen, welches damit beschäftigt ist, möglichst nicht miteinander zu reden, sondern jeder für sich in sein Handy zu tippen und bei jedem Vibrieren erneut drauflos zu schreiben, in der Angst, etwas zu verpassen – und der Partner ist damit nicht gemeint. Wenn das Essen kommt, wird mit einer Hand gegessen – Tischmanieren gibt es nicht (mehr) – die andere Hand klammert sich um das Smartphone. Sie tauschen ab und zu flüchtige Blicke aus, welche sich die Anwesenheit bestätigen – körperlich jedenfalls. Ich frage mich dabei immer, weshalb diese Menschen in ein Restaurant gehen, könnten sie doch zu Hause viel günstiger essen und müssten auch nicht so tun, als wären sie zusammen hier. Komische Sache – und mein absoluter Alptraum! Deshalb gibt es für mich nichts Schöneres als ein Abend mit Freunden an dem zusammen gekocht, gelacht und geredet wird – ohne Smartphone, ohne TV und vor allem mit funkelnden Augen, die man sehen kann! Hierfür ein wunderbar einfaches Rezept und ein tolles Zitat:

„I love talking people. No, not chatting or texting, not talking on phone. I mean the real talk, where you can see each others eyes, hands, lips, gestures on faces and beautiful smiles. Where you can hug, whenever you want. Where you can just sit in slice, looking in each others eyes. Yes, that is what I love.“ (unknown) Weiterlesen

Pfirsichtarte mit Kokosblütenzucker – und du weisst, wie Wolken schmecken

Wenn du weisst, wie sich der frische Morgenwind auf deiner Haut anfühlt, auch wenn du schon im Büro sitzt; wenn du weisst, wie der Sommer riecht, wenn sich nasswarme Regentropfen vom Himmel stürzen; wenn du weisst, wie sich eine aufbauende Welle anhört, auch wenn es windstill ist und du in den Bergen bist; wenn du weisst, wie das salzige Meerwasser schmeckt, auch wenn gerade Saft deine Geschmacksknospen kitzelt; wenn du weisst, wie die Nacht klingt, auch wenn der Morgen gerade erwacht; wenn du weisst, wie sich ein Sprung ins kühle Nass anfühlt, auch wenn du gerade in der Wüste brennst; wenn du weisst, wie ein ehrliches Lachen klingt, auch wenn gerade Tränen über deine Wangen laufen; wenn du weisst, wie Augen strahlen können, auch wenn du deine gerade geschlossen hast und wenn du auch noch weisst, wie Wolken schmecken – dann, ja dann kannst du Schmetterlinge lachen hören!
Weiterlesen

Zucchini-Tomaten Focaccia Schnecken – weshalb Aussehen nicht alles ist!

Wir leben in einer Welt, da muss alles schön sein. Überall und zu jeder Zeit. Der erste Blick entscheidet. Nicht einmal zwei Sekunden bestimmen über alles, was folgt. Entweder abschreiben, oder toll. Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten. Was für ein Unsinn wir uns Menschen doch da ausgedacht haben – und das ist nicht der Einzige!!! Das Problem ist nur, dass unsere Augen mitessen – im wahrsten Sinne. Aber wenn ich euch jetzt sage, dass diese Zucchini-Tomaten Focaccia Schnecken unglaublich lecker schmecken und ich lediglich nicht geschickt genug war, diese in eine optisch anspruchsvolle Form zu bringen, würdet ihr sie dann trotzdem essen? Ja, ihr würdet! Weil der Duft einem das Wasser im Munde zusammentreibt und man unmöglich widerstehen kann. Erwischt – wir sind ja doch nicht so oberflächlich, wie gedacht, denn es entscheidet noch anderes – was für ein Glück! Wenn nicht der erste Blick entscheidet, dann eben die Nase! :-) Weiterlesen

Tomaten gefüllt mit Auberginen und Feta – ein Gedicht

Heute hab ich leider gar keine Ahnung, welche Worte für so eine feine Sache die richtigen sind. Deshalb versuche ich mich mal an einem kleinen „Gedicht“ oder sowas ähnlichem. Vielleicht klappt es ja und wenn nicht, so bleibt euch noch immer das leckere Rezept – in jedem Fall ein Gedicht!!! :-)

Tomaten sind rot und leuchtend. Manche sind gelb und zart. Fast alle sind rund, aber niemals gibt es zwei gleiche. So auch Auberginen. Dunkel, violett oder gar weiss – alle sind sie anders, doch alle sind sie schön. Nicht alle sind gut, aber ganz viele. Jeder Sonnenstrahl wird erhascht, um in voller Pracht zu blühen und glänzen. Jeder einzelne Strahl bringt ein paar Vitamine, ein paar Farbtupfer und ein bisschen Grösse mehr. Bis sie schliesslich von unseren hungrigen Mäulchen verspeist werden, um uns mit all den guten Sachen zu versorgen und um sich als fantasievolle Variationen in kleine Foodwunder zu verwandeln.  Weiterlesen

Ein Frühstückchen – für den Sommer, den Herbst, den Winter und den Frühling

Weil jede neue Nacht die Schnellstrasse zu einem leckeren Frühstück ist, möchte ich euch gerne eine neue Kreation (m)eines fröhlichen Erwachens vorstellen. Da ja Wochenende ist, haben wir alle etwas mehr Zeit, eine Köstlichkeit zu bereiten, die wir dann ganz genüsslich, ohne Hektik, ohne Zahnpastaflecken auf dem Kleid und halb nassen Haaren verspeisen können. Natürlich haben wir am Wochenende meist gleich viel vor als während der Woche, einfach als Vergnügen und brauchen deshalb auch Ausdauer und Power. Aus diesem Grund wird alles Gute in dieses feine Müsli gepackt, damit auch in vergnüglicher Hinsicht keine Aktivitäten abgebrochen werden müssen, weil die Power ausgeht! :-) Weiterlesen

Weshalb Weisskraut und Tomaten sich mögen und was der Honig da zu suchen hat

Auch wenn es Sommer ist,  man kann wirklich nicht nur von Melonen und Erdbeeren leben. Manchmal ist etwas Abwechslung ganz gut und alte Klassiker neu zu interpretieren und kombinieren ist eine spannende Sache. Man kommt auf die verrücktesten Ideen. Ausprobieren ist toll und es eröffnen sich so ganz neue Möglichkeiten. Sachen, von denen man nie gedachte hätte, dass sie passen, passen hervorragend. Wie würden man auf Englisch sagen: „It fits!“. Naja, und bei der bunten Vielfalt, die sich einem momentan auf den Märkten bietet, ja sozusagen aufdrängt, kann man nicht anders, als einfach nach Bunt zu greifen und dann bunt zu kochen. Denn der Sommer ist bunt!! Weiterlesen

Fruchtiges Mango Dessert

Jetzt ist der Sommer definitiv  da – daran gibt es wohl keinen Zweifel mehr! Sehr intensiv und unglaublich heiss, wie die Sonne vom Himmel brennt – herrlich. Obwohl es ja doch schon ziemlich warm ist, sogar für mich – deshalb eine fruchtig kühle Idee damit der Herd auf jeden Fall kalt bleibt! Viele vergessen oft, wie lecker und gesund Mangos doch sind. Im Sommer eine tolle Alternative zu Erdbeeren, denn Mangos sind noch etwas exotischer. Eiskalt in einem Smoothie, warm angebraten zum Milchreis oder wie hier als kühlende Fruchtsauce zum Dessert. Göttlich und garantiert ein Knaller für jeden Besuch!

Weiterlesen

Zucchini-Brot – Knusprigkeit in Brotform

Nichts gibt es besseres als den Duft eines frisch gebackenen Brotes, der die Wohnung erfüllt – vor allem am Wochenende. Gut, das wissen wir ja schon. Was aber nun, wenn man jedes Wochenende das gleiche Brot essen muss? Genau, das wäre nichts! Deshalb wieder eine andere Kreation von mir, die an Knusprigkeit kaum zu übertreffen ist. Und wenn man es einmal raus hat, dann kann man gar nicht mehr aufhören zu backen. Man muss nur noch hungrige Mäulchen finden, nur für den Fall, dass man selbst nicht so viel essen kann :-). Weiterlesen