Zucchini-Tomaten Focaccia Schnecken – weshalb Aussehen nicht alles ist!

Wir leben in einer Welt, da muss alles schön sein. Überall und zu jeder Zeit. Der erste Blick entscheidet. Nicht einmal zwei Sekunden bestimmen über alles, was folgt. Entweder abschreiben, oder toll. Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten. Was für ein Unsinn wir uns Menschen doch da ausgedacht haben – und das ist nicht der Einzige!!! Das Problem ist nur, dass unsere Augen mitessen – im wahrsten Sinne. Aber wenn ich euch jetzt sage, dass diese Zucchini-Tomaten Focaccia Schnecken unglaublich lecker schmecken und ich lediglich nicht geschickt genug war, diese in eine optisch anspruchsvolle Form zu bringen, würdet ihr sie dann trotzdem essen? Ja, ihr würdet! Weil der Duft einem das Wasser im Munde zusammentreibt und man unmöglich widerstehen kann. Erwischt – wir sind ja doch nicht so oberflächlich, wie gedacht, denn es entscheidet noch anderes – was für ein Glück! Wenn nicht der erste Blick entscheidet, dann eben die Nase! :-)

1

Ihr braucht für etwa 5-6 Stück:

100g                 Dinkelmehl hell

100g                 Dinkelvollkornmehl

100g                 Buchweizenmehl

½ Pkg.             Trockenhefe

2 TL                  Salz

2 EL                  Olivenöl

250-280ml      Wasser

½                       Zucchini

7                        getrocknete Tomaten

1                         Knoblauchzehe

1 EL                  Tomatenmark

Gebt das ganze Mehl mit der Hefe, dem Salz und dem Olivenöl in eine Schüssel. Schneidet die getrockneten Tomaten in kleine Stücke und gebt sie dazu. Danach fügt ihr vorsichtig das Wasser hinzu – aber nicht gleich alles. Knetet alles zu einem geschmeidigen Teig. Gibt ein ganz fein glatter Teig, der nicht bröselt und der nicht an den Händen klebt. Daran seht ihr, dass ihr genug Mehl habt.

Jetzt muss er rasten – zwei mal je etwa für zwei Stunden.

Bevor er fertig aufgegangen ist, raffelt ihr die Zucchini ganz fein. Drückt so viel wie möglich vom Wasser durch ein Küchenpapier raus. Danach das Tomatenmark und den Knoblauch (gepresst) dazu, auch Salz. Alles gut verrühren.

Jetzt rollt ihr den Teig aus – ca. 1 cm dick – und bestreicht ihn mit der Zucchinimasse. Danach einfach zusammenrollen und in etwa 5-6 Stücke schneiden, auf ein Backblech geben und dann bei 200 Grad 40 min. backen (vorgeheizt und Unter- und Oberhitze).

Tipp: Unbedingt genug Mehl auf die Arbeitsfläche geben, damit der Teig nicht anklebt mit der Zucchinimasse wegen der Feuchtigkeit. Und schnell arbeiten! :-) Das ist das Kniffligste am ganzen, aber es lohnt sich!

a

Advertisements

9 Gedanken zu “Zucchini-Tomaten Focaccia Schnecken – weshalb Aussehen nicht alles ist!

      1. Ja, ich weiß gar nicht mit was ich beginnen soll :-)! Da gibt es so vieles was mich sehr anlacht :-). Freut mich auch sehr, dass Dich meine Zeilen berühren! Bis bald mal wieder und ganz liebe Grüße aus dem Allgäu :-), Bettina

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s