Linsencurry

Langsam werden die Tage kürzer, die Abende und Nächte werden länger, die Kerzen brennen wärmer und duftender. In der Wohnung ist es wohlig heimelig und die herrlichen Decken können endlich wieder ausgepackt werden. Der Nebel hängt tief, manchmal den ganzen Tag – er trübt nur das Licht, nicht aber die Stimmung, denn diese Jahreszeit ist gemütlich, irgendwie friedlich und genussvoll. Wunderbare Tees zu jeder Tageszeit, duftende Zimtstangen, die das Müsli von sommerfruchtig zu herbstwinterwürzig verwandeln. Die Bäume werden kahler, das Laub am Boden häuft sich. Gestapft wird in Stiefelchen, nicht mehr in Sandalen. Einmal mehr wird der Schal um den Hals gewickelt und die Jacke zugeknöpft. Es wird Zeit für warme Suppen, Eintöpfe und Currys – gut, das kann man immer essen, aber jetzt macht es wieder mehr Spass. Das sogar mir als Suppenkasper :-).
Linsencurry3

Ihr braucht (für 1-2 Personen):

2 Tassen         Linsen

3 Tassen         Gemüseboullion

150ml               Kokosmilch

1 Tasse            gehackte Tomaten aus der Dose (mit Saft)

1                         Knoblauchzehe (gepresst)

Salz, Pfeffer, Cumin, Kreuzkümmel, Chiliflocken, Ingwerpulver

Zuerst kocht ihr die Linsen ca. 10 Minuten mit der Gemüseboullion. Danach gebt ihr den ganzen Rest dazu und kocht es so lange, bis die Linsen schön weich sind und alles sämig genug ist. Gut abschmecken und schon ist der Schmaus fertig :-).

Advertisements

5 Gedanken zu “Linsencurry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s